Ausserhalb der EU: Silber lagern in der Schweiz

Das Nicht-EU-Land bietet auch Ausländern attraktive Möglichkeiten der Lagerung von Weissmetallen

Für Anleger, die in weisse Edelmetalle wie Silber, Palladium oder Platin investieren möchten, stellt sich schnell die Frage nach der bestmöglichen Lagerung. Aus Sicherheitsgründen scheidet in den meisten Fällen eine Unterbringung im Safe oder in anderen Verstecken innerhalb der eigenen vier Wände aus. Zudem kommt gerade bei hohen Investitionen in Silber schnell ein grosses Volumen zusammen, das die Kapazitäten von Haussafes sprengt. Klassische Bankschliessfächer bieten zwar mehr Sicherheit, können aber neben weiteren Nachteilen hohe Kosten verursachen. Eine echte Alternative stellt die Lagerung von physischen Silberanlagen ausserhalb der EU in der Schweiz dar. Bei der segregierten Edelmetall-Lagerung können Weissmetalle sogar ohne Mehrwertsteuer gekauft oder veräussert werden.

Dadurch ergeben sich auch für ausländische Kunden interessante Möglichkeiten zum Silberlagern in der Schweiz. Denn die Verwahrung der Anlageprodukte ausserhalb der Europäischen Union (EU) hat viele Vorteile. Diskret und bankenunabhängig können kleinere Mengen physischen Silbers auch in privaten Schliessfachanlagen im Nicht-EU-Land untergebracht werden. Sollen Münzen und Barren aus weissen Edelmetallen ihren Wert nicht verlieren, ist eine fachgerechte Lagerung von grosser Bedeutung. Investoren sollten bei einer Schliessfachlagerung auch berücksichtigen, dass der Kauf von Silber im Gegensatz zu Gold immer mehrwertsteuerpflichtig ist.

So bekommen Sie mehr Silber für Ihr Geld

Für Investoren, die Silber als reines Anlageprodukt behandeln, bietet die Schweiz über eine Schliessfachverwahrung hinaus weitere attraktive Lösungen, um mehr Bullionsilber fürs Geld zu erhalten. Denn solange sich das weisse Metall im zollfreien Raum befindet, fällt keine Mehrwertsteuer an. Ermöglicht wird dies durch Kauf oder Verkauf über Einzelverwahrung.

Zu diesem Zweck wird ein Wertdepot in sogenannten Zollfreilagern (ZFL) oder privat geführten offenen Zolllagern (OZL) eröffnet. Beide Möglichkeiten bietet Ihnen die Swiss Gold Safe AG. Dabei erwerben Kunden Silbermünzen oder Silberbarren über den Edelmetallhandel in der Schweiz. Die Händler liefern nicht an den Kunden aus, sondern direkt an das Transitlager, sodass das Edelmetall die Handelszone nicht verlässt. Auf den gleichen Weg können Investoren ihre Silbereinlagen später wieder veräussern. Wird an einen Händler verkauft oder an einen anderen Anleger, der zollfrei lagert, bleibt auch der Verkauf mehrwertsteuerfrei.

Unterschiede zwischen ZFL und OZL

Die mehrwertsteuerfreie Lagerung von weissen Edelmetallen kann in der Schweiz über Zollfreilager (ZFL) oder Offene Zolllager (OZL) erfolgen. Bei den ZFL werden alle Lagerbestände und Warenbewegungen direkt durch den Schweizer Zoll, respektive durch die Angestellten der Eidgenössischen Zollverwaltung überwacht. Offene Zolllager unterliegen hingegen der Verwaltung durch private Anbieter, wie Swiss Gold Safe. Sie melden die Bestände an den Zoll und werden zudem turnusmässig überprüft.

Was sind die Vorteile einer Einzelverwahrung?

Die Zwischenlager bieten den Kunden eine sichere Verwahrung ihrer Werte. Überdies bleibt die Lagerware ausnahmslos und zu 100 Prozent in ihrem Eigentum. Die Verwahrung erfolgt diskret, ist seriös und umfangreich gegen verschiedene Risiken versichert. Investoren, die Silber auf diesem Weg lagern, können ihr Edelmetall jederzeit verkaufen oder weiteres hinzukaufen. Nach Absprache lässt es sich beliebig durch die Mitarbeiter versenden. Auch eine Abholung ist jederzeit möglich. Dann fällt allerdings die gesetzliche Mehrwertsteuer an. In der Schweiz beläuft sich diese seit Januar 2018 auf 7,7 Prozent. Bei einer Ausfuhr nach Deutschland fallen 19 Prozent MwSt. an. Ausserdem müssen Zollgebühren entrichtet werden.

Bei der segregierten Edelmetall-Lagerung gibt es keine Mengenbegrenzung. Die Sicherung des Anlagevermögens erfolgt nach Schweizer Obligationenrecht (OR Art. 472). Dabei werden alle Bestände mit Barren- oder Siegelnummern erfasst und auf Paletten oder in speziell dafür vorgesehenen Tresorfächern gelagert. Der Kunde erhält später exakt seine eingelagerte Ware zurück und nicht wie bei Sammellagerungen üblich, andere Edelmetalle im gleichen Gegenwert.

-> Hier können Sie mehr über die Einzelverwahrung in Offenen Zolllagern oder Zollfreilagern in der Schweiz erfahren.

Warum Silber in der Schweiz lagern?

Die Schweiz zeichnet sich international gesehen durch ihre solide politische und wirtschaftlich stabile Lage aus. Sie gilt als zuverlässiger Branchenpartner in allen Handels- und Finanzfragen. Zudem pflegt der Nicht-EU-Staat traditionsgemäss die uneingeschränkte Wahrung von Eigentum. Dabei berücksichtigt die strenge Rechtewahrung nicht nur Schweizer Anleger, sondern ebenfalls Kunden aus dem Ausland. Bei Swiss Gold Safe sind Ihre Werte daher auch niemals Teil der Unternehmensbilanz.

Diese Produkte eignen sich zur segregierten Lagerung

Für eine segregierte Lagerung oder Einzelverwahrung eignen sich neben anderen weissen Edelmetallen bekannte Bullionmünzen aus Silber, wie zum Beispiel American Eagle, China Panda, Helvetia, Krügerrand, Maple Leaf oder Wiener Philharmoniker. Darüber hinaus bieten sich zur Verwahrung auch verschiedene Barren in Grössen von 50 bis 15’000 Gramm oder sogenannte Standardbarren (ca. 31.1kg respektive 1’000 Unzen) an.

-> Diese und andere Anlageprodukte können Sie zum Beispiel bei unserem Partner Echtgeld AG kaufen, der direkt ins ZFL oder OZL liefert.

Silber lagern im Überblick:

  • Silber lagern ausserhalb der EU ist in der Schweiz auch für ausländische Kunden möglich.
  • Aufgrund der geringeren Wertdichte empfiehlt sich bei der Silber-Lagerung die segregierte Verwahrung in Inland- oder Zollfreilagern (ZFL) – und nicht im Schliessfach.
  • Beim Silberkauf über Schweizer Edelmetallhändler und Lieferung in das ZFL oder OZL fällt keine MwSt. an. Investoren erhalten mehr Weissmetall für ihr Anlagevermögen.
  • Lagerware bleibt zu 100 % im Eigentum des Kunden.
  • Zur Lagerung eignen sich Silbermünzen oder Silberbarren, die direkt in der Schweiz gekauft werden. Sie lassen sich jederzeit wieder veräussern.
WeltkarteEdelmetalle sicher lagern