OZL Offenes Zolllager in Liechtenstein und der Schweiz

 

Was ist der Unterschied zwischen Zollfreilager und Offenen Zolllager?
In der Schweiz gibt es sogenannte Offene Zolllager (OZL) und Zollfreilager (ZFL).
Bei den Zollfreilagern (ZFL) werden die Lagerbestände und Warenbewegungen durch den Schweizerischen Zoll direkt überwacht. Der Zoll ist mit Angestellten vor Ort.
Die Offenen Zolllager (OZL) befinden sich bei privaten Betreibern. Der Schweizerische Zoll kontrolliert hier ebenfalls periodisch die OZL Lager vor Ort und alle Bestände und Bewegungen mittels einem direkten IT-Zugriff der Zollverwaltung auf die Lagerbuchhaltung des Betreibers. Er vertraut dabei auf die korrekte Bewegungsvollziehung der privaten Betreiber vor Ort. Dafür müssen die Betreiber eine entsprechende Bürgschaft beim Zoll hinterlegen.

Wo gibt es ZFL und OZL?
Zwischen der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein besteht ein Zollvertrag (sog. Zollunion). Damit sind grundsätzlich möglich:

  • ZFL Zollfreilager in der Schweiz.
  • ZFL Zollfreilager in Liechtenstein.
  • OZL Offenes Zolllager in der Schweiz.
  • OZL Offenes Zolllager in Liechtenstein.

Wo lagert Swiss Gold Safe AG?
Swiss Gold Safe AG bietet Lagerfläche im OZL Offenen Zollager und im ZFL Zollfreilager (Embraport ZH, Schweiz).
Erfahren Sie unter >> Segregierte Lagerung mehr über die vorteilhaften Konditionen einer Lagerung im ZFL Zollfreilager. Bei einer Lagerung im ZFL Zollfreilager entfallen für Sie als Kunde die Kosten für die Bürgschaft (verpflichtend im OZL Offenen Zolllager). Daher sind die Lagerkosten geringer.

Unsere Tochter Swiss Gold Safe (Liechtenstein) AG bietet private Schliessfächer in Liechtenstein. Erfahren Sie unter >> Schliessfach Liechtenstein mehr über das Angebot im Fürstentum.

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen und weitere Informationen unter Kontakt zur Verfügung.


vault