Mehr Silber fürs Geld bekommen

Offene Zolllager oder Zollfreilager ermöglichen den Kauf ohne Mehrwertsteuer

Wer in Silber, Platin oder Palladium investieren möchte, muss beim Kauf – anders als bei Gold – die gesetzliche Mehrwertsteuer bezahlen. Für Anleger bedeutet dies, dass sie deutlich weniger Silbermünzen oder Barren erwerben können. Doch es gibt alternative Möglichkeiten, weisse Edelmetalle ohne Mehrwertsteuer zu kaufen. Die Lösung sind so genannte Zollfreilager oder offene Zolllager in der Schweiz.

Über diese Transitlager ist der zoll- und steuerfreie Erwerb und Verkauf von physischem Silber möglich. Der Kunde selbst bekommt seine Ware nicht in die Hand, sondern kauft beim Händler, der direkt in die Lager liefert. Geeignet ist diese Lagerungsart gleichermassen für private Anleger wie für geschäftliche Investoren aus der Schweiz, Liechtenstein oder aus anderen Ländern. Dabei vertrauen Kapitalanleger insbesondere auf die sicheren und stabilen politischen Verhältnisse der Schweiz.

Vorteile der zollfreien Lagerung

Die zollfreie Lagerung von Edelmetallwerten hat viele Vorteile. In den steuerfreien Zwischenlagern werden sie sicher verwahrt und bleiben stets zu 100 Prozent im Eigentum des Käufers. Die Verwahrung ist seriös, diskret und durch einen umfangreichen Schutz versichert. Normalerweise gibt es keine Lagerungsbeschränkung und keine Obergrenzen. Zukauf und Verkauf sind jederzeit möglich. Abseits der Depotlagerung ist eine Abholung und ein Versand der Metalle in der Regel nach Absprache möglich.

Der Unterschied zwischen offenen Zolllagern und Zollfreilagern

Bei der Werteinlagerung in offenen Zolllagern (OZL) und Zollfreilagern (ZFL) gibt es einige Unterschiede. So werden die Lagerbestände und alle Warenbewegungen in den sogenannten Zollfreilagern direkt durch den Schweizer Zoll und durch eigene Angestellte überwacht. Dagegen befinden sich offene Zolllager unter Verwaltung privater Betreiber. Dennoch kontrollieren die Zollmitarbeiter regelmässig Bestände und Bewegungen der privaten Anbieter mittels direktem Online-Zugang.

-> Erfahren Sie mehr zu OZL- und ZFL-Lagern in der Schweiz und Liechtenstein.

Swiss Gold Safe bietet ihren Kunden die Lagerung sowohl in offenen Zolllagern wie auch in Zollfreilagern in der Schweiz zum mehrwertsteuerfreien Kauf und Verkauf von Silber. Zudem erhalten sie einen vollumfänglichen Versicherungsschutz gegen Verlust ihrer Wertgegenstände in Verbindung mit dem Partner Lloyds London.

-> Erfahren Sie mehr über die segregierte Edelmetall-Lagerung (sog. Einzelverwahrung).

Welche Edelmetalle empfehlen sich zur Einlagerung in ZFL oder OZL?

Zwar müssen Investoren bei Silber grössere Mengen kaufen, um den Goldwert zu erreichen, doch liegen genau hierin viele Vorteile. Es lassen sich bei Bedarf jederzeit auch kleinere Bestände verkaufen oder hinzunehmen. Zudem bietet sich das Investment ebenfalls für Einsteiger an. Das silberne Edelmetall ist in vielen unterschiedlichen Ausprägungen verfügbar: Münzen, Münzbarren und klassische Silberbarren. All diese Formen eignen sich zum Kauf und zur Aufbewahrung in einem offenen Zolllager oder Zollfreilager.

Anleger sollten sich bei der Auswahl der Produkte auf hochwertiges Silber von hoher Reinheit konzentrieren. Silbermünzen mit einem Feinwert von mindestens 99,9 Prozent sollten im Fokus liegen, da sie einen hohen Wiederverkaufswert besitzen. Sichere Anlagemüzen sind beispielsweise China Panda, Maple Leaf oder Wiener Philharmoniker. Eine Auswahl beliebter Bullionmünzen finden Sie nachfolgend. Die Feinunze Silber mit einem Gewicht von 31,1 Gramm ist bei Münzen eine wichtige Masseinheit.

Bekannte internationale Silbermünzen:

Name der Silbermünze Feinheit Land
AMERICAN EAGLE 999.0/1000 USA
AUSTRALIAN KANGAROO 999.9/1000 Australien
AUSTRALIAN KOOKABURRA 999.9/1000 Australien
BRITANNIA 999.0/1000 Vereinigtes Königreich
CHINA PANDA 999.0/1000 China
HELVETIA SILBER (von Echtgeld AG) 999.0/1000 Schweiz
LUNAR SERIE II 999.9/1000 Australien
MAPLE LEAF 999.9/1000 Kanada
WIENER PHILHARMONIKER 999.0/1000 Österreich

 
Ein Kauf von Silber können Kunden ohne Steuer zum Beispiel bei unserem Partner Echtgeld AG tätigen, der direkt ins ZFL oder OZL liefert. Auch Silberbarren in beliebten Größen zu 1 kg, 5 kg oder 15 kg können auf dem gleichen Weg erworben werden und gelagert werden. Nachfolgend finden Sie zudem eine Übersicht namhafter Barrenhersteller.

Bekannte Schweizer und internationale Hersteller von Silberbarren:

  • Argor-Heraeus SA, Schweiz
  • Cook Island (Heimerle & Meule GmbH), Deutschland
  • Doduco GmbH, Deutschland
  • ESG Edelmetall-Service GmbH, Schweiz und Deutschland
  • Metalor Technologies SA, Schweiz
  • Pamp SA, Schweiz
  • Perth Mint, Australien
  • Royal Canadian Mint, Kanada
  • Umicore AG & Co. KG, Belgien
  • Valcambi SA, Schweiz

Was passiert beim Verkauf von Silber aus den zollfreien Lagern?

Wenn das Silber oder andere Edelmetalle wie Platin oder Palladium die steuerfreie Zone verlässt und verkauft wird, fällt meist eine Gebühr an. Zudem muss bei einer physischen Entnahme des Weissmetalls der volle Mehrwertsteuersatz entrichtet werden. In der Schweiz und in Liechtenstein beläuft sich der Steuersatz seit dem 1. Januar 2018 auf 7,7 Prozent. Soll das Silber zum Beispiel nach Deutschland ausgeführt werden, fallen 19 Prozent Mehrwertsteuer an. Üblicherweise verkaufen Anleger jedoch direkt aus dem ZFL oder dem OZL an Händler, die ebenfalls zollfrei einlagern, sodass keine Mehrwertsteuer anfällt.

Fazit:

Um der Leistung von Mehrwertsteuer beim Silberkauf zu entgehen, können private wie geschäftliche Käufer den Weg über Zollfreilager oder offene Zolllager in der Schweiz gehen. Durch die Ersparnis können sie deutlich mehr des weissen Edelmetalls erwerben. Es empfehlen sich gleichermassen Münzen oder Barren in klassischen Stückelungen. Das Edelmetall ist bei Swiss Gold Safe sicher verwahrt und kann über unsere Partner veräussert oder erweitert werden. Somit stellt der Kauf über zollfreie Lager eine echte Alternative dar.

WeltkarteEdelmetalle sicher lagern